record-o-mat on tour

Der record-o-mat on Tour – unterwegs und dabei in Stadtteilen, Festivals und Workshops. Diese Seite wird für die Dokumentation der einzelnen Installationen genutzt. Seien Sie gespannt.

Wenn Sie Interesse daran haben, dass der record-o-mat auch Ihr Festival, Ihre Schule, Ihre Veranstaltung oder Ihren Stadtteil besuchen kommt – kontaktieren Sie uns gerne.

AKTUELLES

record-o-mat on air

„Was ist dir heilig?“

beim TIDE Radio
jeden ersten Montag im Monat, 23 – 23:58 Uhr

Ruf live an: 040 23969 776

(die Nummer wird ab Sendebeginn freigeschaltet)

zum Live-Stream hier

record-o-mat on air archive:
Montag, 04.10.2021  – „Das erste Mal“

ARCHIVE

Symposium

Das Hamburger Synagogenmonument von Margrit Kahl – Seine künstlerische, kunstgeschichtliche und erinnerungskulturelle Bedeutung

der record-o-mat als künstlerische Begleitung der Veranstaltung
im Ausstellungsraum der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg
30.09.2021   II  14:30 – 20:30 Uhr

Foto: Kurt W. Hamann  

Flyer Symposium Download
zum Live-Stream des Symposiums hier 
organisiert vom Forum für Künsternachlässe

Im Kontext der unterrepräsentierten Geschichte mancher historischer Orte und im Dialog mit ihnen und der Stadtgesellschaft, können mit Hilfe des record-o-mat historische Fakten als „akustischer Stolperstein“ in den öffentlichen Raum hineinwirken und so Anstoß für neuartige öffentliche Diskurse geben. So planen wir den record-o-mat auf dem Joseph-Carlebach-Platz zu platzieren. Das auf dem Symposium gesammelte Material soll in diesem Aufbau als Grundkomposition bereitstehen und die Öffentlichkeit zum Dialog einladen.

record-o-mat als interaktives, digitales Gästbuch

als Teil des Grenzgängerger Festival Live und Digital.
Thalia jung&mehr Hamburg
18.06. – 26.06.2021  II  täglich 17 – 22 Uhr

Stift vergessen? Das Gästebuch liegt mal wieder nicht da, wo es sein sollte?
Lange Schlange am Buch und alle brauchen so lange?

Kein Problem – hier geht’s lang. Der record-o-mat wird digitales Grenzgänger-Gästebuch! Eigentlich in einer froschgrünen Telefonzelle im öffentlichen Raum beheimatet, wird der record-o-mat verschaltet mit einem Anrufbeantworter und einer Streaming Software zum digitalen Gästebuch für das Festival. Teilt Eure Eindrücke.
Begeisterungsstürme, Verwunderung, den Applaus, die Buh-Rufe, das, was Euch wirklich bewegt mit den Eindrücken, Begeisterungsstürmen, Verwun… von allen anderen und hinterlasst sie als Nachricht auf unserem Anrufbeantworter. Der record-o-mat nimmt sich auf der von uns programmierten Zufallsbasis ein Fragment eines jeden neu eingehenden Beitrags und fügt ihn in die wunderbare Komposition der vorherigen Gästebuchschnipsel ein. Diese magische Klangskulptur wandelt sich ständig und formt sich immer wieder neu, zu hören ist sie live.

Ruf an und hinterlasse Deinen Eindruck vom Festival unter 040.32814-709
18.06. – 26.06.2021, täglich 17 – 22 Uhr

Oben zu hören das über neun Tage gefüllte Gästbuch.

weitere Informationen hier.

record-o-mat ist FLEX-o-mat

als Teil des FLEX Festivals für junges Theater Hamburg
auf dem Kampnagel Gelände
08.06 – 20.06.2021

Der FLEX-o-mat: Eine performative Sound-Installation, die euch Sprachbausteine aus den Festival Workshops abspielt und an der ihr euch beteiligen könnt – einfach nach Herzenslust eure Lieblingssätze aus eurer Produktion einsprechen und schon schallt eure Stimme immer wieder in die Welt hinaus und nimmt in Kombination mit anderen Sätzen kunstvoll Gestalt an.

weitere Informationen hier
und unter www.flex.hamburg

Texturen der Freiheit

in Kooperation mit dem Thalia Theater Hamburg
als Teil der Lessingtage Thalia jung&mehr
Januar 2021

Was ist Freiheit?
Was ist Freiheit für euch? Für was wünscht ihr euch Freiheit und für wen?
Für was sollte man Freiheit eingrenzen?

Die Regisseurin Kerstin Steeb führt zu „Lessingtage 2021 digital – Stories from Europe“ in Schulen das Thalia jung&mehr-Recherche-Projekt „Texturen der Freiheit“ durch. Kurse aus fünf verschiedenen Schulen in Hamburg haben sich mit ihrer Unterstützung dem Begriff „Freiheit“ forschend genähert und dazu individuelle Statements erarbeitet. Mit Hilfe des record-o-mat, eingebaut in eine Telefonzelle, werden die Statements aufgenommen, mit anderen Fragmenten vorheriger Aufnahmen gemischt und dadurch künstlerisch collagiert und in die Öffentlichkeit herausgerufen – als Texturen der Freiheit.

Eine Hörprobe:

Texturen der Freiheit: das Labyrinth
Texturen der Freiheit: no freedom ‚til

Pressetext:

Klang-Collage zum Thema Freiheit
26. Februar 2021
Elbe Wochenblatt

Kooperationen:

Kerstin Steeb (Projektleitung)
Nadja Rix & Joana Naomi Welteke (record-o-mat)
Herbert Enge (Projektidee und Beratung, Thalia jung&mehr)
Schüler:innen und Lehrer:innen hamburischer Schulen

Parkinstallation

18. und 19. September 2020
im August-Lütgens-Park Hamburg-Altona
als Teil einer Parkinstallation zum Jubiläum von OAKLEAF Streetshow

Stangen, Plane, hölzerne Lautsprecher und das rec-Bedienfeld, sowie den Laptop unter den Arm geklemmt… Dies ist unser mobiler record-o-mat, der von uns liebevoll „das Insekt“ genannt wird. Am 18. und 19. September 2020 feierte er seine öffentliche Premiere im August-Lütgens-Park in Hamburg-Altona, eingebettet in eine leuchtende Parkinstallation zum Anlass des 10 jährigen Jubiläums von OAKLEAF Streetshow. Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank für die Unterstützung und Einladung!